Donaueschingen - Ulm (6 Tage)

Donaueschingen - Ulm (6 Tage) Die Radroute zwischen Donaueschingen und Ulm gilt als eine der schönsten in Deutschland.
Vom Ursprung in Donaueschingen, zur Versickerung im Landkreis Tuttlingen bis über den Blautopf vor Ulm bieten sich äußerst eindrucksvolle Landschaften und Naturschauspiele.

Termine

Reisebeginn jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag vom 09.05.-06.10.2019 möglich

Saison 1: 09.05.-12.05. und 03.10.-06.10.19
Saison 2: 16.05.-19.05. & 21.06.-07.07. & 01.09.-29.09.19
Saison 3: 23.05.-20.06. und 11.07.-31.08.19

buchbarer Zeitraum

23.05.2019 - 06.10.2019

Streckenlänge:

196 km

Route
Tag 1: Anreise nach Donaueschingen
Individuelle Anreise in das hübsche Städtchen Donaueschingen. Die weitläufigen Parkanlagen und das prächtige Schloss mit Hofbibliothek und Prunkräumen sind eine ausgiebige Besichtigung wert!Übernahme der Räder (falls gebucht) & Touren-Unterlagen (Karte, Wegbeschreibung etc.).

Tag 2: Donaueschingen – Mühlheim/Fridingen (ca. 46 km)
Heute starten Sie Ihre erlebnisreiche Radtour entlang des schon kräftigen Flusslaufs durch das Tal der jungen Donau bis zur Donauversickerung beim Luftkurort Möhringen. An gut 200 Tagen im Jahr versickert der wasserreiche Fluss in den Spalten der Weißjuraschicht, um nach 12 km und rund 60 Stunden später aus dem Aachtopf wieder hervorzuquellen. Die Kalkfelsen-Landschaft des Naturparks Obere Donau bestimmt ab hier Ihre Eindrücke. Über den Klüften und Spalten der verkarsteten Kalkfelsen sind oft Turmfalken zu sehen. Vorbei an Möhringen und Tuttlingen, das seit der Frühgeschichte besiedelt und 797 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt wurde. Ihr heutiges Etappenziel ist entweder das alte, malerische Städtchen Mühlheim oder Fridingen. Bei Fridingen finden Sie die Jägerhaushöhle mit Ausgrabungen aus der Mittelsteinzeit sowie den berühmten Knopfmacherfelsen. Hier durchbricht die Donau die Felsen der schwäbischen Alb. 

Tag 3: Mühlheim/Fridingen - Scheer/Mengen (ca. 52 km)

Der Naturpark Obere Donau begleitet Sie auf ca. 30 km mit engen Schluchten, Tallandschaften und einsamen Waldwiesen. So erreichen Sie den Klosterort Beuron sowie Sigmaringen, das bis 1918 Hauptstadt des Hohenzollern-Staates war, mit seinem beeindruckenden Schloss. Weiter geht es nach Scheer Scheer, einst keltischer und römischer Siedlungsort oder Mengen, eine der fünf habsburgischen Städte an der oberen Donau.

Tag 4: Scheer/Mengen - Ehingen (ca. 56 km)
Sie erreichen zunächst Hundersingen mit seinem Heuneburgmuseum, dessen Ausstellung Zeugnisse frühester keltischer Besiedlung aus dem 6.–4. Jahrhundert v. Chr. birgt. Der Aufstieg zum Museum wird mit einem weiten Ausblick auf das Tal belohnt. Weiter geht es nach Riedlingen, das im Mittelalter im Besitz der Habsburger war. Die Altstadt links der Donau ist heute noch vom Charakter einer vorderösterreichischen Landstadt geprägt. Sie radeln an einem Teil der berühmten Oberschwäbischen Barockstraße entlang. Diese zieht sich wie ein Band durch Oberschwaben und weist dem Kulturreisenden den Weg zu zahlreichen kulturhistorischen Schätzen, wie etwa den Barockklöstern Zell, Zwiefalten und Obermarchtal, wo die Donau ein wildromantisches Stück durchfließt. Die ehemalige Abteikirche des Klosters Zwiefalten wird als eine der schönsten Kirchen in der Region bezeichnet. Eine kleine Anstrengung erfordert die Steigung vor Munderkingen, die Sie in die Bierkulturstadt Ehingen mit Ihren fünf Brauereien führt.

Tag 5: Ehingen - Ulm (ca. 42 km)
Immer an der Donau entlang radeln Sie nach Erbach, dessen Stadtbild an die Vergangenheit als Adelssitz im Hochmittelalter erinnert. Das Achtal hingegen ist eher eng, und beidseitig ziehen sich Hügelketten am Tal entlang. Über Schelklingen, wo das älteste, plas-tische Kunstwerk, „die Venus von Hohlen Fels“ gefunden wurde, radeln Sie nach Blaubeuren mit seiner Karstquelle, dem Blautopf. Der Blautopf, der 21 Meter tief ist und pro Sekunde 2300 Liter Wasser ausschüttet, ist einen Besuch wert. Ihr heutiges Ziel ist Ulm, die Grenzstadt zu Bayern, mit ihrer sehenswerten Innenstadt und ihrem berühmten Münster, von dessen Turm Sie aus 161,53 m Höhe eine herrliche Aussicht genießen können. 

Tag 6: Abreise aus Ulm
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise entlang der Donau und Sie treten in Eigenregie die Heimreise an. Gern verlängern wir auch Ihren Aufenthalt in Ulm oder buchen für Sie auch die Bahnrückfahrt nach Donaueschingen.
Preise pro Person
DZ: 383 €
EZ: 491 €

Saisonzuschläge
Saison 2: 26 €
Saison 3: 47 €
Leistungsübersicht
• 5 Übernachtungen in guten Hotels/Gasthöfen (3-4*)
• 5 x Frühstück
• Gepäcktransfer (inkl. Haftung bis 700,00 €)
• Parkplatz beim Anreisehotel
• Je Zimmer ein Tourenpaket (Infomaterial mit Tourenkarte)
• Sicherungsschein
• 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
5 x Halbpension: 125 €

Tourenrad (7-Gang, 21-Gang): 60 €
Elektrorad: 150 €

Bahnrückfahrt (2. Klasse, Verbindung frei wählbar, exkl. eigenes Rad): 19 € (Mitnahme eigenes Rad ca. 5 € , zahlbar vor Ort, teilweise Reservierung erforderlich)
Zusatznächte
Donaueschingen (inkl. Radverleih)
DZ: 49 €
EZ: 63 €

Ulm (inkl. Radverleih)
DZ: 65 €
EZ: 89 €
Streckencharakteristik
Die Strecke ist einheitlich markiert und abseits des Autoverkehrs. Ca. 10% des Radwegs sind leicht hügelig.
Parkmöglichkeiten
Privatparkplatz (unbewacht) bin Hotel-/Infopointnähe in Donaueschingen inklusive
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen