Schärding/Passau - Wien (10 Tage)

Schärding/Passau  - Wien (10 Tage) Der Donau-Radweg von Passau bis Wien gilt als eine der bekanntesten und beliebtesten Radrouten Europas. In kaum einem anderen Abschnitt der Donau begegnen Sie einer solchen Vielfalt an Landschaften und Kulturen, einer solchen Dichte an historischen Zeugnissen. Naturstille Täler, fruchtbare Ebenen und steile Weinterrassen wechseln einander ab, schmucke Bauerndörfer behaupten sich neben prachtvollen Stiften. Die Schlögener Donauschlinge, Stift Melk und die Wachau sind die Aushängeschilder der rund 330 Kilometer langen Radroute.

Termine

Täglich (02.04. – 16.10.16)
Saison 1: 02.04.-15.04. und 03.10.-16.10.2016
Saison 2: 16.04.-29.04. und 12.09.-02.10.2016
Saison 3: 30.04.-20.05. und 29.08.–11.09.2016
Saison 4: 21.05.–28.08.2016

buchbarer Zeitraum

12.09.2016 - 16.10.2016

Streckenlänge:

330 km

Route
Tag 1: Anreise nach Schärding/Passau (bei Buchung bitte gewünschten Anreiseort angeben!)
Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärdingen und bewundern Sie dabei die berühmte „Silberzeile“ oder Sie flanieren durch die „Neue Mitte“ der Drei- Flüsse- Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde. Abends Informationsgespräch und Radausgabe.

Tag 2: Schärding/Passau - Donauschlinge/Umgebung (ca. 40-55 km)
Entlang am Inn geht es in die schöne Stadt Passau, hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt und eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel der Welt (außer Sonn- und Feiertage).
Sie verlassen die Dreiflüssestadt Passau und radeln bis Engelhartszell im Daonautal (einziges Trappistenkloster in Österreich, Kraftwerk Jochenstein). Der Radweg führt Sie weiter zum Naturschauspiel der Schlögener Donauschleife. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre ans andere Ufer zu Ihrem Hotel schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten.

Tag 3: Donauschlinge/Umgebung - Linz (ca. 50 km)
Zunächst durch die weite Ebene des Eferdinger Beckens führt Sie Ihr Weg weiter durch die Linzer Pforte (stift Wilhering – schönster Rokokobau Österreichs) in die oberösterreichische Hauptstadt Linz mit ihrer traumhaften Altstadt (Dom, älteste Kirche Österreichs, Landhaus u.v.m.)

Tag 4: Linz - Enns (ca. 30 km)
Sie radeln durch die Aulandschaften bis zur Mündung des Ennsflusses der wenige Kilometer von Enns entfernt in die Donau mündet. (Enns, älteste Stadt Österreichs, mit schönen Bauten aus Renaissance und Barock). Hier besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 m hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen Enns oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauracium.

Tag 5: Enns - Grein/Umgebung (ca. 40 km)
Heute durchradeln Sie die fruchtbare Ebene des Machlandes und kommen in das immer enger werdende Tal des wilden Strudengaues mit seinen verträumten Märkten und Städtchen. Ihr heutiges Etappenziel ist Grein mit dem ältesten original erhaltenen bürgerlichen Theater Österreichs. Dazu können Sie das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigen.

Tag 6: Grein/Umgebung - Melk (ca. 55 km)
Durch sattgrüne und üppige Wälder in üppiger Natur geht es direkt am Donauufer entlang bis zum Nibelungengau. Ihr weiterer Weg führt Sie bis nach Melk (größtes Barockstift der Welt).

Tag 7: Melk - Krems (ca. 35 km)
Jetzt beginnen die für die Wachau berühmten Weinstraßen, Winzerorte, die alten Wehrkirchen und Raubritterburgen, Weingärten und Marillenhaine (160.000 Marillenbäume sorgen für die Marillenmarmelade und den guten Schnaps od. Likör). Die Tour führt durch die älteste Kulturlandschaft Österreichs (Wachau – UNESCO Weltkulturerbe) bis zur 1.000-jährigen Stadt Krems. Den Abend lassen Sie bei einer Weinverkostung bei einem typischen Heuriger ausklingen (fakultativ).

Tag 8: Krems - Tulln (ca. 40 km)
Jetzt kann man das Rad mal so richtig laufen lassen. Auf dieser „Rollstrecke“ entlang der Dämme und Wege durch die Donauauen, bis Sie schließlich die Babenbergerstadt Tulln (auch „Blumenstadt“, E.-Schiele-Museum) erreichen.

Tag 9: Tulln - Wien (ca. 40 km)
Heute geht es über Greifenstein (Kraftwerk, Burg) und Klosterneuburg (Stift Klosterneuburg mit Verduner Altar; größter Rotweinproduzent Österreichs) bis zum Endziel dieser herrlichen Radtour, der Weltstadt Wien. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen „Verlängerten“ und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade- Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten „Fiaker.“

Tag 10: Abreise oder Verlängerung
Individuelle Abreise, Rücktransfer oder Verlängerung.
Der Rücktransfer mit unserem Radbus ist täglich um 15.00 Uhr von Ihrer gebuchten Unterkunft möglich.
Preise pro Person
Kat. A ***/****
DZ: € 579,-
EZ: € 809,-

Kat. B ***
DZ: € 499,-
EZ: € 679,-

Saisonzuschlag pro Person
Saison 2: € 40,–
Saison 3: € 60,–
Saison 4: € 80,–
Leistungsübersicht
· 9 Übernachtungen
· 9 x Frühstück
· Gepäcktransfer bis Wien
· umfangreiches Tourenpaket
· persönl. Begrüßung und Radanpassung
· Persönliche Toureninfo vor Ort
· Donaucard in Oberösterreich
· Leihradversicherung
· 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
HP Kat. A (in Wien nur Ü/F): € 160,–
HP Kat. B (in Wien nur Ü/F): € 145,–
Leihrad (7-/21-Gang): € 70,–
Elektrorad: € 150,–

Rücktransfer:
tägl. Busrücktransfer ab Wien (Abholung direkt beim Hotel, Dauer ca. 3,5-4 Std, € 55,- p.P. inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
Alternativ: Rückreise per Bahn, ab € 25,- p.P. (exkl. Rad)
Zusatznächte
Passau / Wien
DZ Kat A: € 55,- / € 65,-
EZ Kat A: € 75,- / € 95,-
DZ Kat B: € 45,- / € 55,-
EZ Kat B: € 65,- / € 85,-
Streckencharakteristik
Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.
Parkmöglichkeiten
in Schärding: kostenlose Parkmöglichkeit
in Passau: öffentliches Parkhaus ca. € 30,-/Woche
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen