Donaueschingen - Passau (10 Tage)

Donaueschingen - Passau (10 Tage) Sportlich ambitionierte Radler können bei dieser Tour die gesamte deutsche Donau, von der Schlossquelle bis zur Innmündung, erleben. Genießen Sie den Wechsel von Natur und Großstädten, bedeutenden Kulturdenkmälern und reizvollen Kleinstädtchen. Trotz der längeren Etappen bleibt Ihnen genügend Zeit, die regionalen Köstlichkeiten zu genießen.

Termine

Täglich (20.03.–22.10.2016)
Saison 1: 20.03–22.04.2016 und 04.10.–22.10.2016
Saison 2: 23.04.–12.05. , 29.05.–23.06. und 24.08.–03.10.2016
Saison 3: 13.05.–28.05.2016 und 24.06.–23.08.2016

buchbarer Zeitraum

11.07.2016 - 22.10.2016

Streckenlänge:

600 km

Route
Tag 1: Anreise nach Donaueschingen
Die Schlossquelle bildet den Ausgangspunkt des Donau-Radweges. Das hübsche Städtchen wird geprägt durch die ehemals Fürstlich Fürstenbergische Residenz.

Tag 2: Donaueschingen – Beuron (ca. 65 km)
Die erste Etappe führt Sie in flotter Fahrt durch die „Baar“ genannte Landschaft. In Immendingen liegt die Donauversinkung. Hier verschwindet der Fluss im porösen Kalkgestein einen Großteil des Jahres, um in den Rhein zu fließen. Hinter Tuttlingen verengt sich langsam das Tal und Sie erreichen das in einem Kessel gelegene Beuron mit dem bekannten Benediktiner-Kloster.

Tag 3: Beuron - Obermarchtal (ca. 80 km)
Nach dem Frühstück radeln Sie die Donau entlang zwischen steilen, burggekrönten Felswänden bis in die alte Residenzstadt Sigmaringen. Stets direkt an oder nahe der Donau radeln Sie über Riedlingen weiter ins Marchtal, wo die Donau eine besonders romantische Landschaft durchfließt.

Tag 4: Obermarchtal – Blaubeuren - Ulm (ca. 65 km)
Heute radeln Sie vorbei an Munderkingen und Rottenacker nach Ehingen. Ab da können Sie weiter der Donau folgen oder die etwas längere, aber reizvolle Strecke über das Blautal nehmen. Ihr Etappenziel ist das mittelalterliche Ulm (malerisches Fischer- u. Gerberviertel, schöne Fachwerkhäuser; Gotisches Münster - mit 162 Metern den höchsten Kirchturm der Welt).

Tag 5: Ulm – Donauwörth (ca. 90 km)
Die erste Etappe führt auf asphaltierten bzw. befestigten Wegen nach Donauwörth. Die Orte liegen meist etwas abseits auf hochwassergeschützten Erhebungen. Wer mag, kann es also „laufen lassen“ oder in einem der gut erhaltenen Städtchen pausieren. In Donauwörth kreuzte einst der wichtigste Handelsweg zwischen Nürnberg und Augsburg die Donau.

Tag 6: Donauwörth – Ingolstadt (ca. 65 km)
Auch heute geht es auf guten Wegen flott voran. Vor Marxheim werden Ausläufer der Fränkischen Alb erreicht, die das Radeln durch leichte Hügel beleben. Die Altstadt von Neuburg sollten Sie auf jeden Fall anschauen, bevor es nach Ingolstadt weitergeht. Bekannt als Standort der Audi-Werke bietet die Stadt viel mehr als Fabrikgebäude. Sehenswert ist das Museum Mobile.

Tag 7: Ingolstadt – Regensburg (ca. 85 km + Schifffahrt)
Die Tour führt Sie meistens direkt durch die Donauauen am Fluss entlang. Bei Bad Gögging erreichen Sie alte römische Kulturlandschaften, in Weltenburg das berühmte Kloster. Weiter geht es per Schiff durch den weltbekannten Donaudurchbruch nach Kehlheim (inklusive). Anschließend radeln Sie nach Regensburg, der besterhaltenen deutschen Großstadt und seit kurzem UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 8: Regensburg – Bogen (ca. 65 km)
Kurz nach dem Start sollten Sie den sportlichen Anstieg zur Walhalla nicht scheuen. Es ist eine Nachbildung des Pantheon auf der Akropolis, die Ludwig I. bis 1842 erbauen ließ. Ihre Fahrt geht weiter an der Donau entlang, die sich nun in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht. Über den Hauptort der "Gäuboden" genannten Landschaft Straubing radeln Sie nach Bogen, das wegen seiner im Jahre 1104 gefundenen schwangeren Madonna Berühmtheit erlangte.

Tag 9: Bogen – Passau (ca. 85 km)
Ihre letzte Etappe geht zunächst durch fast menschenleere Gebiete nach Deggendorf, dem Tor zum Bayrischen Wald. Lohnenswert ist hier ein Besuch der Altstadt. Weiter radeln Sie durch Vilshofen und gelangen zu Ihrem Reiseziel, der Drei-Flüsse-Stadt und ehemaligen Bischofsresidenz Passau. Erkunden Sie Donau, Inn und Ilz per Schiff und lassen Sie Ihre Reise bei einem Spaziergang durch die Altstadt oder einem Besuch der Feste Oberhaus ausklingen.

Tag 10: Individuelle Rückreise
Individuelle Verlängerung oder Rückreise.
Preise pro Person
Saison A (20.03. – 22.04. und 04.10. – 22.10.)
DZ: 649,00 €
EZ: 829,00 €

Saison B (23.04. – 12.05., 29.05. – 23.06. und 24.08. – 03.10.)
DZ: 749,00 €
EZ: 929,00 €

Saison C (13.05. – 28.05. und 24.06. – 23.08.)
DZ: 779,00 €
EZ: 959,00 €
Leistungsübersicht
• 9 Übernachtungen in familiär geführten 2-3*-Hotels/Gasthöfen
• 9 x Frühstück
• Gepäcktransfer (keine Kofferbegrenzung Gewicht max. 20 kg/Stück)
• Schifffahrt Weltenburg – Kelheim inkl. Rad
• Ausführliche Tourenunterlagen mit Kartenmaterial
• 7 Tage Service Hotline
Zusatzleistungen
HP: 180,00 €
Radmiete (7- oder 24-Gang): 70,00 €
Elektrorad: 160,00 €
Zusatznächte
Ulm / Regensburg / Passau / übrige Orte
DZ: 55,00 / 55,00 / 55,00 / 45,00
EZ: 75,00 / 75,00 / 75,00 / 60,00
Streckencharakteristik
Auf den ersten beiden Etappen leicht hügelig, danach weitgehend ebener Verlauf.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen