Mosonmagyarovar

Mosonmagyarovar Geschichte
- Name Moson = wahrscheinlich vom Slowakischen abgeleitet
--> Bedeutung: Burg im Sumpf
- 375 Einwohner wegen Angriffe der Hunnen = gezwungen zu fliehen
- 796 Sturz des awarischen Reiches
+ Karl der Große schließt Gebiete der Mosoner Donau an sein Reich an
- 1046 erste Erwähnung als Musun
- 11. Jh. starke Burg und belebte Handelsstadt
- 1063 - 1067 König Salamon oft in Mosoner Burg
- 1263 erste Erwähnung des Namens Mosonmagyaróvár
- 1271 Feldzug des Tschechenkönigs Ottokar II.
- Ab 1291 Erwähnung Óvárs als Anwesen der ungarischen Königinnen
- 1354 Königin Elisabeth: Erhebung der Stadt in den Rang der Königinnenstädte
--> folgende Sonderrechte für die Stadt: eigene Rechtsprechung, freie Wahl des Oberpfarrers, Erbfolge und Zollfreiheit für die Bürger auf dem Gebiet ganz Ungarns
- Ab 14. Jh. Óvárer Burg = Sitz des Mosoner Obergespan
- Ab 15. Jh. Burg = Besitz der Familie Wolfurt, danach Besitz der Familie Szentgyörgyi

Sehens- und Erlebenswertes
- Burg Mosonmagyarovar
- Thermalbad
- Hansagi Museum
- Feuerwehrmuseum
- Cselley Haus
- St. Johann von Nepomuk Pfarrkirche