Bad Deutsch-Altenburg

Bad Deutsch-Altenburg Geschichte
- 1297 erstmals urkundlich erwähnt
- Ortsentstehung um eine Burg aus dem 11. Jh.
- 1579 Marktrecht
- Namenszusatz „Deutsch“ = zur Differenzierung vom westungarischen Ort Mosonmagyaróvár (Ungarisch-Altenburg)
- 1917 - 1980er-Jahre Standort einer großen Funkstation für kommerziellen Funk
- Ab Oktober 1944 ungarische Juden = zu Schanzarbeiten am „Südostwall“ in den Bauabschnitten Engerau (heute Bratislava) und Bruck an der Leitha eingesetzt
- Ende März 1945 Evakuierung der ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter auf Todesmärschen über Bad Deutsch-Altenburg

Sehens- und Erlebenswertes
- Pfarrkirche Maria Himmelfahrt
- Spätromanischer Karner
- Frühbarocker Wasserschloss Ludwigstorff
- Museum Carnuntium